Was sich ein Züchter vom Welpenkäufer wünscht

Bisher gibt es im Internet zahlreiche Hinweise für Welpenkäufer auf welche Dinge man unbedingt achten sollte wenn man auf der Suche nach einem Welpen verschiedene Züchter besucht.

Es gibt ganze Webseiten die sich mit diesem Thema beschäftigen.

Am besten wäre der „gläserne Züchter“, damit man auch alles überprüfen kann und man sollte sich auch alle Unterlagen bzgl. der Elterntiere zeigen lassen, am besten noch eine Kopie aller tierärztlichen Untersuchungen fordern damit man den perfekten Züchter und somit den perfekten Welpen findet.

Das ist ja alles schön und gut aber was ist mit dem perfekten Welpenkäufer??????

Auch ein Züchter stellt hohe Ansprüche an die zukünftigen Welpenbesitzer. Vorausgesetzt es handelt sich um einen seriösen Züchter, dem das Wohl seiner Babies am Herzen liegt.

Dieser wird Ihnen als Interessent eine Menge Fragen stellen die man auch wahrheitsgemäß beantworten sollte, früher oder später käme die Schwindelei dann doch raus, da der Züchter auch nach dem Kauf noch am Wohlergehen seiner ehemaligen Schützlinge interessiert ist.

Hier mal ein paar Punkte, die man als potentieller Welpenkäufer erfüllen sollte um einen Welpen beim seriösen Züchter zu bekommen und um diesem Welpen später dann auch gerecht zu werden.

  • Zeit

Sollte man unbedingt haben, wenn man ganztags Berufstätig ist, muss man keinen Hund halten der vor lauter Langeweile die Wohnung demoliert. Er wird vor lauter Einsamkeit unsauber bzw. wird er erst gar nicht Stubenrein wenn er noch ein Welpe ist. Man lässt ein Menschenbaby ja auch nicht einfach stundenlang allein zuhause.

  • Geld

Ist auch ein großer Faktor. Der Anschaffungspreis für einen Bullywelpen mit  Papieren in Deutschland liegt bei ca. 1000 - 1500 Euro. Wer das Geld erst zusammen kratzen muss, sollte lieber noch etwas warten mit dem Kauf denn auch hochwertiges Futter, Tierarzt, Zubehör, Versicherung etc. verschlingen Geld. Falls man jetzt auf die Idee kommt, im Heissen Draht (DHD 24) lieber einen „billigen“ Welpen zu kaufen mit dem Gedanken „ es wird schon alles gut gehen“ ist Vorsicht angesagt.  Das haben schon viele Leute ausprobiert und die Bullyforen sind voll mit negativen Erfahrungsberichten. Auch sollten Sie sich die Frage nach einem Welpen ohne Papiere sparen, Seriöse Züchter dürfen gar nicht ohne Papiere züchten und die Ahnentafel gehört zum Hund wie der Personalausweis zum Menschen. Wenn die erste Frage in einer Mail oder am Telefon nach dem Preis der Welpen ist, werden Sie beim Züchter nicht den besten Eindruck machen. Züchter gehen davon aus, dass man sich als Interessent schon im Vorfeld über den Preis dieser Rasse informiert hat.

  • Verantwortung

Hat man für jedes Hundkind egal welcher Rasse, vor Spontankäufen wird gewarnt!

Die Anschaffung eines Welpen sollte gut und lange genug überlegt sein.

Es gibt eine Menge Welpen die bei plötzlichem Menschennachwuchs im Weg sind und dringend aus dem Haus müssen, soweit sollte es nicht kommen! Auch bei Krankheit des Hundes muss für ihn gesorgt werden. Sind kleine Kinder im Haus, muss dafür gesorgt werden, dass der kleine Welpe ausreichend Ruhe bekommt damit er sich rassegerecht entwickeln kann.

  • Zuverlässigkeit

Ist eine wichtige Voraussetzung für einen Züchter, wenn er entscheidet ob die Interessenten einen von seinen Welpen bekommen. Der Züchter ist der wichtigste Ansprechpartner wenn es um Gesundheit und andere Dinge geht, es nützt nichts wenn man bei Problemen in Foren um Rat fragt, damit ist dem Hund oft nicht geholfen, ein Anruf beim Züchter oder ein Besuch beim Tierarzt ist da ganz sicher effektiver.

Hört man auf die Tips des Züchters, bleibt man in vielen Fällen von einigen Problemen verschont und kann Erkrankungen schon im Vorfeld entgegen wirken damit sie erst gar nicht entstehen.

Ein seriöser Züchter wird Ihnen immer bei Problemen zur Seite stehen.

 

Besuchen Sie ruhig mehrere Züchter aber bitte nicht mehr als einen pro Woche.

Die Infektionsgefahr ist für kleine Welpen sehr groß, Krankheiten können weiter getragen werden, das kann für die Welpen tödlich sein!!!!

Viele Züchter lassen Besucher nicht vor der 5. Lebenswoche zu den Welpen.

Auch wenn Sie selbst erkältet sind, sollten sie keinesfalls Welpen besuchen!!!

 

Sollten Sie nicht sofort den „Traumhund“ finden, ist Geduld angesagt, die meisten Züchter haben nur wenige Würfe im Jahr und oft schon im voraus Reservierungen, lassen Sie sich für den kommenden Wurf vormerken, sollte sich zwischenzeitlich etwas ändern, informieren Sie den Züchter umgehend darüber.

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!