Mortisha vom Fichtenwald unsere "Momo"

Go-Go vom Fichtenwald   X   Alaska van Paardendyck

30 cm hoch    

12,5 kg schwer

ZTP am 31.01.2009 ohne Auflagen bestanden

kein Hinweis auf Patella Luxation

1 Keilwirbel im Brustbereich

keine Hinweise auf Ektropium, Entropium und Distichiasis

Genotyp D/D

 

Mutter des A-, B- , D- , G- und I-Wurfes (in wohlverdienter Zuchtrente)

 

Irgendwann kam dann auch bei uns der Wunsch auf eine eigene kleine Zucht aufzubauen.

Lange haben wir nach einer passenden Hündin gesucht. Dann  haben wir uns für diese süße Maus entschieden.

Als wir sie 4 Wochen später abholten konnte man schon erahnen was da auf uns zukam- dieser Blick!!!!!

Aus dem frechen kleinen Mäuschen ist inzwischen  eine extrem sanftmütige ,hübsche ,sehr hell gestromte Bullydame geworden!

Momo ist eine sehr gute und vor allem geduldige Mutter die sich hingebungsvoll um ihren Nachwuchs kümmert. Die Geburten meistert sie vollkommen problemlos.

Wir sind sehr stolz auf unsere "Sweety"!!!!

 

Ihr einziger "Makel" sind ihre Ohren. 

Momo hatte sg "Blutohren" .Sie haben sich eingeknorpelt und verursachen so auch keine Probleme. Blutohren sind NICHT vererblich. Allerdings achten wir vorsichtshalber bei den Deckrüden auf besonders kräftigen Ohrknorpel und weite Gehörgänge da ein zu weicher Knorpel oder ein zu enger Gehörgang  begünstigend wirken KANN.

Optisch ein wenig gewöhnungsbedürftig  macht  das unsere Momo nur noch unverwechselbarer!

 

hebamme4u-Ticker

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!